Gefrierschränke – Gefriertruhen

Mittlerweile reichen in vielen Haushalten einfache Kühlschränke mit einem integrierten Gerierfach nicht mehr aus, da das Gefrierfach ein viel zu kleines Fassungsvermögen besitzt. Daher wird zunehmend auf Kühl-Gefrier-Kombinationen zurückgegriffen, wobei das Gefrierfach über eine separate äußere Tür verfügt. Darüber hinaus ermöglichen aber erst Gefrierschränke und Gefriertruhen die langfristige Lagerung von großen Mengen gefrorener Lebensmittel.

Größe und Platzbedarf für Gefrierschränke


Wer überlegt, sich einen Gefrierschrank anzuschaffen, sollte sich vorher über einige Punkte, wie Größe, Effizienz und Sicherheit, Gedanken machen. So sollte der tatsächliche Bedarf zur Lagerung von Tiefkühlkost mit dem Fassungsvermögen des Gefrierschranks zumindest ungefähr übereinstimmen. Für einen Single-Haushalt lohnt es sich erfahrungsgemäß nicht, einen großen Gefrierschrank mit einer Breite von 60 cm und einer Höhe von 1,80 m anzuschaffen. Mit einem Gefrierschrank dieser Größe ist jedoch ein Vier-Personen-Haushalt gut bedient. Gefrierschränke werden allerdings auch in einer Höhe von 140 oder 85 cm angeboten. Natürlich ist das Fassungsvermögen bei niedrigeren Gefrierschränken dementsprechend geringer. Der Energieaufwand ist jedoch ebenfalls niedriger als bei einem hohen Gefrierschrank. An Stromverschwendung kann es daher grenzen, wenn ein Gefrierschrank immer nur zu einem kleinen Teil gefüllt ist.

Die Tiefe der Gefrierschränke variiert zwar mit ca. 64 bis 67 Zentimetern meist nur wenig; dieser Unterschied kann jedoch trotzdem entscheidend sein, wenn der Gefrierschrank perfekt in eine Küchenzeile eingepasst werden soll. Eine weitere Überlegung sollte sein, ob ein geeigneter Stellplatz vorhanden ist oder welcher Platz sich für den Gefrierschrank am besten eignet. Direkt neben einer Wärmequelle, wie zum Beispiel einem Herd oder einer Heizung, ist der Energiebedarf mitunter deutlich höher, als wenn der Gefrierschrank separat, zwischen ganz normalen Küchenschränken oder auch als Einbau-Gerät bzw. frei im Keller, steht.

Sterneklassifizierung für Gefrierschränke


Für Gefrierfächer existiert eine Sterneklassifizierung, die angibt, wie lange gefrorene Lebensmittel in Gefrierschränken aufbewahrt werden können. Um Lebensmittel über zwei Wochen im gefrorenen Zustand zu lagern, muss man auf 3-Sterne-Gefrierschränke zurückgreifen, da diese mit einer Maximaltemperatur von -18 Grad Celsius kühlen. Wenn man einen Gefrierschrank dagegen noch zum selbstständigen Einfrieren von Lebensmitteln nutzen möchte, dann muss man ein Modell der 4-Sterne-Gefrierschränke auswählen. Denn 4-Sterne-Gefrierschränke verfügen über mindestens ein separates Schnellgefrierfach, wodurch das Einfrieren von Lebensmitteln ermöglicht wird.



Copyright 2017 Gefrierschränke

Gefrierschränke

Energieeffizienzklasse für Gefrierschränke

Gefrierschrank-Kauf – Tipps

Kontakt – Impressum